Nachbarsprachen

Geschrieben von V.S.

 

Kinder brauchen für die Entwicklung ihrer Sprachkompetenz Zuwendung durch sprachliche Vorbilder sowie einen (emotionalen) Bezug und Motivation für den Spracherwerb in ihrem Lebensumfeld, d. h. die Gelegenheit die Sprache sinnvoll nutzen und anwenden zu können sowie die Erfahrung, dass die Sprache wertvoll ist.

 

Die natürlichen Gegebenheiten der sächsisch-polnisch-tschechischen Grenzregionen bieten dafür optimale Voraussetzungen in Bezug auf die Nachbarsprachen. Hier wachsen Kinder in einem mehrsprachigen Umfeld auf und erleben von klein auf die Nachbarsprachen Polnisch bzw. Tschechisch im Alltag. Und sie können sich Sprache, Kultur und Lebensweise ihrer Nachbarn in der unmittelbaren Begegnung und in der Interaktion mit Muttersprachler/innen spielerisch erschließen. Kinder erfahren dabei in ganz besonderer Weise: Die erworbenen Nachbarsprachkenntnisse sind im Alltag anwendbar, sie bauen Brücken zu anderen Menschen, öffnen den Blick für Neues - Sprachen lernen macht Spaß!

 

Nachbarsprache von Anfang an - Materialbibliothek:

https://www.nachbarsprachen-sachsen.eu/de/nachbarsprache-von-anfang-an.html

l